Warum lassen wir uns von irreführenden Signalen eigner Gefühle bestimmen?

Liebe Leserinnen und Leser

Sie sind attraktiv, pflichtbewusst, single und dennoch fehlt in das gewisse Etwas. Sie reden sich ein, wie gut es Ihnen geht, wie zufrieden Sie ihr Leben bewältigen. Mag sein, dass Sie sich von Ihrem sozialen Umfeld tragen lassen, doch möchten Sie das Leben nicht lieber zu zweit geniessen? Wenn Sie jetzt sagen, nein, ich bin mit mir zufrieden. Gratulation! Gehören Sie wohl zu der Minderheit, auch wenn es immer mehr Singles gibt, ist es wohl nicht immer gewollt.

Haben Sie gewusst, dass die ersten 3- 5 Sekunden entscheidend sind, ob Sie die Person bei einem Date mögen oder nicht? Es läuft blitzschnell ab, bevor sie es kognitiv realisiert haben. Es gilt also, wenn Sie mal wieder ein nettes Treffen haben, danach in sich hineinzuhorchen. Der Kopf wird Ihnen dies und jenes sagen. Sie wägen immer noch ab, obwohl die Entscheidung bereits gefallen ist.

Wie Sie zu diesem "inneren Wissen" Zugang erhalten, können Sie lernen. Es wird Ihnen künftig helfen, keine unnötige Zeit mit Personen zu verbringen, welche nicht zu Ihnen passen.

Nicole S. Hasler